Holzfällerbrot

Zum Karfreitag gibts nun mein momentanes Lieblingsbrot-Rezept, ich habe es auf dem Blog "Kochen-meine Leidenschaft"gefunden.

 

500 g Buttermilch

60 g Wasser

20 g frische Hefe

 

300 g Roggenmehl 1150

400 g Weizenmehl 1050

3 TL Salz

1 EL weißer Balsamico

1/2 TL Brotgewürz

 

Die Buttermilch nehme ich immer ca. eine Stunde eher aus dem Kühlschrank und schütte ziemlich warmes Wasser dazu, dann die Hefe reinbröckeln und verrühren.

Die restlichen Zutaten dazu geben und 4 Min. (Maschine) kneten lassen. Mit etwas Mehl bestäuben und ca. 1 1/2 Std. gehen lassen....ich stell die Schüssel vor die Heizung. Dann den Teig auf bemehlte Fläche geben und 10 x falten und zu einem Laib formen. Einen Römertopf oder Brattopf von Tupper leicht einfetten und mehlen, den Teig reingeben....einschneiden....mit etwas Wasser bestreichen....Deckel auflegen!! Und nun in den KALTEN Backofen damit....240° einstellen und ca. 50 Min. backen. Sollte es noch nicht braun genug sein, ohne Deckel noch ein paar Minuten backen.

Meins ist perfekt nach 55 Minuten mit Deckel.

Und nun guten Appetit nachdem das Brot gut abgekühlt ist! Das Abwarten fällt mir immer sehr schwer, aber besser ist es doch.....läßt sich dann einfach besser schneiden...

 

0 Kommentare

Frühling

Endlich wird es grün!!!

Leider mußte ich eine Pause einlegen, aber jetzt gehts weiter mit dem Blog. Morgen gibts wieder ein Rezept...mein Lieblingsbrot!

Noch einen schönen, sonnigen Nachmittag!

mehr lesen 0 Kommentare

Spätzle-Auflauf

Ein fröhliches " Moin" an diesem trüben Sonntag!

Vor einigen Jahren schenkte mir meine Mutter zu Weihnachten dieses nostalgische Buch, in dem sie,  z.T. handschriftlich, Rezepte für mich festgehalten hat. Eins davon möchte ich euch heute vorstellen, ich koch es immer dann, wenn es darum geht, aus Zeitgründen etwas vorbereiten zu müssen.

Die Angaben sind für 4 Personen gedacht, man kann es gut auf die Menge reduzieren, die man eben nur benötigt.

250 g       Spätzle

600 g      Hähnchenbrustfilet

1 Dose      Pfirsichhälften

200 g       Schmand

200 g       Sahne

100 g        geriebenen Gouda

                     Salz, Pfeffer, Curry

Spätzle kochen, abtropfen lassen und in eine gefettete Auflaufform füllen.

Das Fleisch in Streifen schneiden, mit etwas Mehl bestäuben und in ca. 5 Min. gut anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Spätzle geben.

Die Pfirsiche würfeln, den Saft auffangen. Die Pfirsichstücke aufs Fleisch geben.

Schmand, Sahne und Saft aufkochen und mit Curry würzen.

Käse drüberstreuen......und nun entweder im Kühlschrank lagern bis man es benötigt oder im vorgeheizten Backofen bei 200° ca.35 Min. überbacken.

Guten Appetit!

 

 

 

1 Kommentare

Leseecke

Moin,

meine gemütliche Leseecke in der neuen Wohnung ist nun auch fertig...ok, nicht ganz, eine Leselampe und ein größerer Teppich werden das Bild vervollständigen.

In der kommenden Woche werd ich mich wieder dem Backen widmen und 1-2 Rezepte hier einstellen.

Bis dahin wünsch ich eine angenehme Woche !

2 Kommentare

Blumenfenster

Moin und einen gemütlichen Sonntag wünsch ich!

So gern ich ja Weihnachtsdeko mag.......aber jetzt freu ich mich doch über Pflanzen und andere Dekoelemente!!

Und ich kann es auch kaum abwarten bis es endlich wieder grün draußen ist!!

0 Kommentare

Fotos

mehr lesen 1 Kommentare

DeKoBa-Lust

Ungefähr da soll die Reise hingehen...ich möchte hier meine gedeckten Tische zu den verschiedensten Anlässen zeigen oder andere Dekomöglichkeiten innerhalb der Wohnung....oder auch außerhalb...auf dem Balkon.

Vielleicht hat der ein oder andere auch Ideen oder Verbesserungsvorschläge.

 Kochen und backen gehören zu meinen Leidenschaften wie malen und dekorieren.

Erwartet von mir bitte keine neuen Rezepte...nein, nein, ich möchte einfach nur meine Lieblingsrezepte mit euch teilen. Ok, das ein oder andere Rezept habe ich dann schon meinem Geschmack angeglichen :)

Es wird eine Zeit brauchen, bis ich mit der Handhabung hier klar komme...dieses Foto will einfach nicht verkleinert werden!!

Also überraschen lassen....ich versuche, 1-3x in der Woche den Blog zu füllen.

 Ach ja, das Foto....es war das erste Weihnachts-Essen mit meinen Mädels in der neuen Wohnung. Das Service habe ich von meiner Mutter, meine Eltern haben es zur Verlobung geschenkt bekommen, es ist also ca. 68 Jahre alt! Die "Menükarte" war eine einfache Butterbrottüte, in der ein Teelicht stand.

                                                            Essenz von Knollen-Sellerie

                                                                                           *

                                                        Marinierter Mozzarella auf Feldsalat

                                                                                           *

                                                         Wildschweinbraten mit Rotkraut

                                                                                            *

                                                                   Kardamom-Honig-Eis

                                                         

 

mehr lesen 0 Kommentare

Eierlikörkuchen

Moin meine lieben Leser!

Mal gespannt, ob ich es schaffe, mein erstes Rezept hier einzustellen!

Im Moment genießen mein Mann und ich nachmittags diesen Kuchen zum Kaffee/Tee. Er ist recht saftig und soll sich angeblich lange frisch halten....kann es nicht bestätigen, da der Kuchen bei uns immer recht schnell vertilgt wird!

Das Rezept habe ich mal bei chefkoch.de entdeckt und etwas umgewandelt:

4   Eier

200 g  Zucker

2x  Vanillezucker

200 ml  Öl (ich nehme Albaöl)

300 ml  Eierlikör

125 g  Mehl

125 g Kartoffelmehl

1 P. Backpulver

 

Eier mit Zucker und Vanillezucker schön schaumig schlagen, dann nach und nach die restlichen Zutaten zugeben und verrühren. Eine 30er Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Teig einfüllen. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. eine Stunde bei 175° backen. Mit dem Backpapier läßt sich der Kuchen gut aus der Form auf ein Gitter heben....und nu warten bis er abgekühlt ist...und dann guten Appetit!

0 Kommentare